Home arrow Geschichte
Der Karneval Club Kirchhausen e.V. 1994 im Wandel der Zeit von der Vereinsgründung bis zur Gegenwart


1. Die Vereinsgründung

Im Oktober/November 1994 bekam Albrecht Fauser einen Telefonanruf seines alten Karnevalfreundes Ewald Tatz. Er überraschte ihn und gab Albrecht Fauser zu verstehen, dass sie in Kirchhausen einen Karnevalverein gründen müssen. Albrecht Fauser war das gar nicht Recht. Er wollte vorerst nichts mehr von Karneval hören und wollte die Gespräche um ein Jahr verschieben. Doch Ewald Tatz in seiner unverkennbaren Art hat es mit dem Ausdruck „Wenn man einmal Karneval gemacht hat, muss man es immer wieder machen“ geschafft. So nahm dann das Schicksal seinen Lauf. Nach vielen und stundenlangen Diskussionen haben sie sich entschlossen die nötigen gleichgesinnten Männer und Frauen auszusuchen und anzusprechen, ob sie gewillt sind mit ihnen den Karneval Club Kirchhausen (KCK) ins Leben zu rufen.

Gesagt – getan! Wiederum war Ewald Tatz der „Vorreiter“ und hat sofort einige Personen angesprochen und hat gesagt: Ab sofort bist du bei uns im Elferrat. Nun sag einmal hierbei nein! Alle waren so darüber überrascht, dass sie überhaupt kein Nein über die Lippen brachten.

Am 04. Dezember 1994 war es dann so weit. 11 Männer und eine Frau haben im Betriebsaufenthaltsraum der Fa. Autohaus Tatz den Karneval Club Kirchhausen gegründet.

Nachdem am 04. Dezember 1994 der KCK gegründet wurde, musste vieles noch bewältigt werden. Die Gemeinnützigkeit musste beim Finanzamt beantragt werden. Eine Satzung musste erarbeitet und verabschiedet werden. Der Verein musste ins Vereinsregister eingetragen werden. All das wurde rasch erledigt.

Neben diesen bürokratischen Arbeiten stand natürlich auch auf dem Programm, weitere Aktive für den Verein zu gewinnen. Die Verantwortlichen hatten das große Glück innerhalb kürzester Zeit eine Prinzengarde, eine Kükengarde, zwei Jugend-Tanzmariechen, ein Senior-Tanzmariechen und ein Jugend-Tanzpaar in ihren Reihen aufnehmen zu können. All das war für die Akteure sehr erfreulich, doch das große Erwachen kam natürlich, denn all diese Aktiven mussten ja eingekleidet werden. Für die Führung des Vereins stand nun an erster Stelle –sparen – sparen – sparen! Und soweit wie möglich Sponsoren zu finden, die den Verein finanziell unterstützten. Dieses ist gelungen.

 

2. Gründungsmitglieder vom KCK

Als Gründungsmitglieder des Karneval Club Kirchhausen 1994 e.V. sind protokollarisch festgehalten:


Albrecht Fauser - Präsident

Ewald Tatz - 1. Vizepräsident

Bernd Stegmeier - 2. Vizepräsident

Franz Rappold - Kassier

Jürgen Erlewein - Geschäftsführer

Ina Beck

Uwe Goldfuß

Hans-Peter Hagner

Dieter Neuweiler

Roland Rudolf Rack

Matthias Schmitz

Christian Stahl



3. Das 1. Jahr und die Patenschaft

Bereits im Februar 1995 fand in der Deutschordenshalle zu Kirchhausen die erste Prunk- und Fremdensitzung statt. Diese Veranstaltung konnte nur mit Unterstützung des FC-Kirchhausen durchgeführt werden, wofür wir heute noch sehr dankbar sind. Einen weiteren wesentlichen Beitrag zum Gelingen dieser Sitzung war die freundliche Unterstützung der Karnevalgesellschaft Titzo Ditzingen. Sie haben dem KCK, ohne ihn zu kennen, großzügigerweise zwei Tanzgarden und ein Tanzmariechen zur Verfügung gestellt. Auch hierfür bedanken wir uns recht herzlich bei der Gesellschaft Titzo.

 

Bevor die eigentliche Prunk- und Fremdensitzung begann, gab es im Vereinsraum der Deutschordenshalle einen Stehempfang mit vielen geladenen Gästen, um das erste Prinzenpaar des KCK zu inthronisieren.

Das erste Prinzenpaar mit dem Präsidenten Albrecht Fauser

Kurz vor Ende der Inthronisation kamen die Gäste aus Ditzingen angereist. Wieder war es Ewald Tatz, der spontan und voller Freude in die Runde sprach: Ditzingen – das wird unsere Patengesellschaft! Die Freunde aus Ditzingen haben diesen Ausspruch zur Kenntnis genommen und in den folgenden Tagen ihren Präsidenten darüber informiert. Nun ging leider einige Zeit der gegenseitige Kontakt verloren. Einladungen vom KCK kamen nicht bei Titzo an. Ditzingen dachte, der KCK will nichts von der Gesellschaft. Glücklicherweise trafen sich im Januar 1996 KCK-Präsident Albrecht Fauser und Titzo-Präsident Roland Hald bei einer Veranstaltung in Sindelfingen. Nach langer Aussprache waren sich beide Präsidenten einig, dass eine Patenschaftsfeier organisiert werden solle. Die Präsidien der Vereine segneten danach diese Absichtserklärung ab. Die Patenschaftsfeier fand am 16. Juni 1996 im altwürdigen Deutschordensschloss zu Kirchhausen statt.

 

 

4. Prinzenpaare im KCK


1994 / 1995

 

Prinz Thomas I. vom Stauwehr

Prinzessin Iris I. von der Förde

1995 / 1996

Prinz Volker I. von Hohen zu Lohe

Prinzessin Ramona I. von Touristika

1996 / 1997

Prinz Holger I. von Metallica

Prinzessin Birgit I. von Aquarella

1997 / 1998

Prinz Bernd I. vom Rotbachtal

Prinzessin Daniela I. von Justizia

1998 / 1999

Prinz Jürgen I. vom springenden Zins

Prinzessin Nicola I. vom Pillenberg

1999 / 2000

Prinz Sascha I. vom Versorgungsland

Prinzessin Daniela II. vom Euroland

2000 / 2001

Prinz Rafael I. vom Deutsch Ordensschloß

Prinzessin Nicole I. von Kirchhausen

2001 / 2002

Prinz Armin I. vom schnellen Leder

Prinzessin Sandra I. vom Schloßberg

2002 / 2003

Prinz Ralf I. vom fließenden Band

Prinzessin Nadine I. vom scharfen Skalpell

2003 / 2004

Prinz Michael I. von Kochertürn

Prinzessin Daniela III. vom lichten Stern

2004 / 2005

Prinz Sven I. von den Brücken zur Saar

Prinzessin Sabrina I. von Tour und Praxis

2005 / 2006

Prinz Harry I. vom Schwäbisch Hällischen

Prinzessin Ingrid I. vom Rotbachtal

2006 / 2007

Prinz Marcel I. von den Rettungsrittern

Prinzessin Helena I. vom malerischen Mythos

2007 / 2008

Prinz Kai I. vom heißen Prozess

Prinzessin Monique I. vom Böllingertal

2008 / 2009

 

Prinz Walter I. von Bike zu Trike

Prinzessin Lilo I. vom Tal der Zaber

2009 / 2010 Prinz Thomas II. von Licht und Ton

Prinzessin Marina I. vom Sonnenberg

 2010 / 2011

Prinz Dominik I. von Farb und Glanz

Prinzessin Nadine II. von der Annalinde

 2011 /2012

Prinz Steffen I. vom weißen Gold

Prinzessin Rebecca I. von der Kätchenstadt

 2012 / 2013

Prinz Mathias I. von den königsblauen Hütern

Prinzessin Sabrina II. vom weißen Schloß

 2013 / 2014

Prinz Tobias I. von der brennenden Blende

Prinzessin Susanne I. von den tanzenden Mariechen

 2014 / 2015

Prinz Steffen II. vom grünen Daumen

Prinzessin Cassandra I. vom edlen Schliff

 2015 / 2016

Prinz Nils I. Feinschmecker vom schnellen Schuh

Prinzessin Andrea I. von der flinken Schere

 

 

5. Präsidenten des KCK


Albrecht Fauser
von 1994 bis 1997
Ewald Tatz 
von 1997 bis 2005
Norbert Muth von 2005 bis 2013
Steffen Stemmer  seit 2013

 

6. Die weiteren Jahre

[folgt] 

 

(Textvorlagen teilweise von Albrecht Fauser für die Veröffentlichung überarbeitet von Harry Krupka)

 

Hinweis

Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007-2014 by Karneval Club Kirchhausen e.V. 1994